Lagama GmbH
0800-5242620
24h kostenfrei
erreichbar

Senioren

Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen (§ 45b SGB XI)

Was genau ist das?

Die zusätzlichen Betreuungsleistungen (ZBL) für Versicherte mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz heißen mit Einführung des neuen Pflegestärkungsgesetzes 2015 fortan zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen (ZBL), da sie sich nicht mehr nur auf die Betreuung, sondern auch auf Entlastungsleistungen wie z.B. Haushaltshilfe beziehen.

Konnten vor 2015 und dem neuen Pflegestärkungsgesetz nur Menschen mit einer Demenzerkrankung und somit mit einer eingeschränkten Alltagskompetenz die zusätzlichen Betreuungsleistungen/Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI in Anspruch nehmen, so können jetzt auch unter bestimmten Voraussetzungen andere pflegebedürftige Personen diese Leistungen beantragen. Die exakte Höhe der zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen richtet sich nach dem individuellen Betreuungsbedarf und variiert zwischen 104 € oder 208 € im Monat. Diese erhöhte Summe der zusätzlichen Betreuungsleistungen kann beispielsweise bei Vorliegen einer Demenz gezahlt werden.
Dies wird von Ihrer Pflegekasse individuell, je nach Schwere der persönlichen Einschränkung der Alltagskompetenz, angesetzt.

Der Betrag wird nach erfolgreicher Zuerkennung nicht als reine Geldleistung überwiesen, sondern muss zweckgebunden sein.
Unsere Leistung der hauswirtschaftlichen Dienstleistung, also der Einsatz einer Haushaltshilfe oder die Alltagbegleitung, können im Rahmen der zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen abgerechnet werden.

Wir bieten eine Fülle von Dienstleistungen, die Senioren im Alltag unterstützen, und entsenden sorgfältig ausgewählte und zuverlässigen Betreuer zu Ihnen nach Hause. Unseren konkreten Leistungskatalog finden Sie hier:

Leistungskatalog

Sichern Sie sich noch heute eine Haushaltshilfe oder Alltagsbegleitung über Lagama.
Gerne unterstützen wir Sie hierbei.

Jetzt unverbindlich beraten lassen

Folgen Sie uns auf