Lagama GmbH
0800-5242620
24h kostenfrei
erreichbar

Individuelle Unterstützung bei Ihnen Zuhause

 

Pflegestärkungsgesetz II - Was ändert sich?

Ab dem 01.01.2017 tritt das neue Pflegestärkungsgesetz II in Kraft, aus der sich einige Änderungen für Pflegebedürftige und deren Angehörige ergeben. 
Eine wichtige Neuerung ist, dass alle Pflegebedürftige, die bereits im aktuellen Jahr 2016 eine Pflegestufe beantragt und erhalten haben, ab dem 01.01.2017 automatisch in einen Pflegegrad eingestuft werden. Die bisherige Einteilung in Pflegestufen wird somit durch Pflegegrade ersetzt. Dieser neue Pflegebedürftigkeitsbegriff soll Personen mit demenziellen Erkrankungen mehr in den Vordergrund rücken. Wichtig ist auch, dass psychische und physische Faktoren bei der Beurteilung einer Pflegebedürftigkeit zukünftig gleichgesetzt werden. Bisher wurden überwiegend die körperlichen Einschränkungen bei der Ermittlung der Pflegestufe betrachtet.

Bei einer bereits bestehenden Pflegestufe wird sich die Einteilung wie folgt gestalten:

Bei Demenz:

Pflegestufe 0: Pflegegrad 2
Pflegestufe 1: Pflegegrad 3
Pflegestufe 2: Pflegegrad 4
Pflegestufe 3: Pflegegrad 5

Ohne Demenz:

Pflegestufe 1: Pflegegrad 2
Pflegestufe 2: Pflegegrad 3
Pflegestufe 3: Pflegegrad 4

Sie haben weitere Fragen zu den Neuerungen und wie sich das auf die Leistungen von Lagama auswirkt? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns:

Jetzt unverbindlich beraten lassen

Lagama Akademie

Folgen Sie uns auf